Kopfläuse loswerden

Wie Sie Kopfläuse behandeln und vernichten

Werden Läuse gefunden, sollte die Behandlung unverzüglich beginnen. Die Strategie dabei ist die  folgende: Zunächst werden alle lebenden Läuse mit einem Läusemittel vernichtet.

Leider ist damit noch nicht sichergestellt, dass auch alle Nissen abgetötet werden. Daher ist nach acht bis neun Tagen mittels einer Zweitbehandlung dafür zu sorgen, dass alle Larven, die bis dahin aus den Nissen geschlüpft sind, ebenfalls vernichtet werden. So wird der

Dazwischen und danach sollte mit der Methode “Kamm und Haarspülung” kontrolliert werden, ob die Behandlung erfolgreich war. Eventuell verbliebene Nissen werden mit einen (Metall) Nissenkamm entfernt. Das ist ein spezieller Kamm, dessen Zinken nicht mehr als 0,2 bis 0,3 Milimeter auseinanderstehen. Sie bekommen ihn in der Apotheke.

Zur Behandlung von Läusen sind verschiedene Medikamente erhältlich:

1. Mittel, die Pyrethroid oder dessen Derivate, z.B. Permethrin enthalten. Hierbei handelt es sich um Nervengifte, die jedoch bei richtiger Anwendung relativ gut verträglich sind. Goldgeist forte®, Jacutin N® (Spray), Infectopedicul®. Problematisch dabei ist, dass bei diesen Mitteln in letzter Zeit über zunehmende Resistenzen berichtet wird. Ferner können diese Mittel zu allergischen Reaktionen führen …Und außerdem: wer behandelt seine Kinder schon gern mit Nervengiften?

2. Mittel, die nicht wie die o.g. Insektizide chemisch-toxisch, sondern mechanisch wirken. Als Kriechöl dringen sie in die Atemöffnungen der Läuse ein und verdängen die Luft. Außerdem verkleben sie die feinen Öffnungen. Schon nach kurzer Zeit äußern die Läuse keine Lebenzzeichen mehr. Sie sind erstickt. Zu Resistenzen kann es bei diesen Mitteln nicht kommen. Hier wären zu nennen: Mosquito Läuse-Shampoo®, Paranix® und Nyda®.

So hat z. B. das Medizinprodukt Nyda® eine hervorragende Wirkung, ohne giftig zu sein. Die Wirkung beruht auf Dimeticon, eine Substanz, welche nicht giftig ist. Sie ist u. a. auch in  einigen rezeptfreien Medikamenten enthalten, die gegen Blähungen geschluckt werden.

Empfohlene Produkte ansehen

Berücksichtigt man bei der Bekämpfung von Kopfläusen die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Läusemitteln, so stößt man automatisch auf folgende Produkte:

Nyda gegen Läuse und Nissen Pumplösung 2X50 ml

NYDA plus Lösung m. Kamm Applikator 100ml PZN: 9241107

Es ist heutzutage also durchaus möglich, Kopflausbefall mit ungiftigen Mitteln erfolgreich zu behandeln! Dabei ist es wichtig, folgende Behandlungsfehler zu vermeiden:

  • Zu kurze Einwirkzeit
  • zu starke Verdünnung
  • fehlende Zweitbehandlung nach 8-9 Tagen